Wörrstadt aktuell

"Der Ausscheller" - Karl Ritzinger

 

 

 

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof Wörrstadt

Nach dem Konzept zur weiteren Öffnung der Wertstoffhöfe öffnen wir in den nächsten beiden Wochen wiederum jeweils einen Tag, am Dienstag den 21.04.2020 und am Dienstag, den 28.04.2020 dann aber von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr (abends länger).

Der Grünschnittplatz der Stadt Wörrstadt ist zu den gleichen Zeiten geöffnet.

Die Anlieferung wird nicht mehr nur auf Grünschnitt beschränkt werden, sondern auf alle Müllfraktionen, kontingentiert aber – wie seither auch - auf je 0,5 Kubikmeter je Fraktion. Abstandsregelungen und Einlasskontrollen wie gehabt.

 

Details zur Anlieferung:

  • Alle Wertstoffhofe, die üblicherweise auf den Wertstoffhöfen im Landkreis Alzey-Worms (außer Framersheim) angenommen werden
  • Menge:           jeweils bis max. 0,5 m³ pro Fraktion je Anlieferungstag
  • Herkunft:        Haushalte des Landkreises Alzey-Worms

 

  • Bei der Anlieferung mit einem Fahrzeug mit einem auswärtigen Kennzeichen, ist unaufgefordert der Personalausweis vorzuzeigen, um den Wohnsitz zu bestätigen!

 

Corona-Verhaltensregeln:

  • Es dürfen maximal nur 4 Anlieferer auf den Wertstoffhof
  • Die anderen Kunden müssen draußen warten
  • Sicherheitsabstand von mind. 2 Meter beachten
  • Das freiwillige Tragen eines Mundschutzes wird empfohlen

 

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

der Frühling hat endlich Einzug gehalten – und erfüllt uns unseren Wunsch nach Sonne, Wärme und aufblühender Natur. In dieser Zeit feiern wir das Osterfest, ein Fest der Hoffnung.

Es ist ein Fest, an dem wir mit Zuversicht nach vorne blicken sollten. Gerade in der momentanen Situation, die für uns alle nicht einfach zu bewältigen ist. Dieses Osterfest wird sich wegen des Corona-Virus anders gestalten, als wir es gewohnt sind.

Wir alle sollten diese Zeit nutzen, zur Ruhe kommen und Energie schöpfen für die Herausforderungen, die der Alltag, sei es beruflich oder privat, für uns bereithält.

Ich wünsche Ihnen allen Frohe Ostern, harmonische und erholsame Feiertage und besonders ein schönes frühlingshaftes Osterwetter.

In besonderer Weise fühle ich mich über die Osterfeiertage unseren kranken und traurigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern verbunden, denen die Osterbotschaft Kraft und Hoffnung geben möchte.

Mit den besten Ostergrüßen verbleibe ich

Ihr

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister

 

 

Wertstoffhöfe öffnen tageweise

Klare Regeln sind einzuhalten – nur für Grünschnitt

 

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Alzey-Worms kommt dem vielfachen Wunsch der Bürgerinnen und Bürger entgegen und öffnet tageweise die Wertstoffhöfe des Landkreises zur Anlieferung von Grünschnitt.

„Als bürgerfreundliche Verwaltung nehmen wir die Anliegen der Bürger sehr ernst und haben ein Konzept erarbeitet, das mit den Anforderungen des Infektionsschutzes in Einklang steht“, erklärt Landrat Heiko Sippel. Deshalb wurde das Gesundheitsamt in die Überlegungen mit eingebunden, das der Verfahrensweise zugestimmt hat. Darüber hinaus konnte abgeklärt werden, dass die Abfuhr der Container personell leistbar ist und keine Engpässe bei der regulären Müllabfuhr entstehen.

 

So öffnen die Wertstoffhöfe mit Ausnahme des Wertstoffhofes in Framersheim in den nächsten beiden Wochen jeweils für einen Tag, und zwar von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Am Dienstag, dem 07.04. und 14.04. öffnen folgende Wertstoffhöfe:

Alzey

Dittelsheim-Heßloch

Gau-Odernheim

Mauchenheim

Osthofen

Wörrstadt

Allerdings müssen wir die Öffnung der Wertstoffhöfe an strikte Bedingungen knüpfen, um die Sicherheit der Anliefernden und der Mitarbeitenden zu gewährleisten“, unterstreicht Sippel, „das Angebot ist nur aufrecht zu erhalten, wenn sich die Bürgerinnen und Bürger daran halten“.

So bitte man zunächst darum, wenn möglich Anlieferungen bis zu einem „Normalbetrieb“ nach Ende der Kontaktbeschränkungen aufzuschieben.

Ansonsten sind bei Anlieferung in den nächsten Wochen folgende Bedingungen zu beachten, um nicht abgewiesen zu werden:

- Anlieferung nur von Grünschnitt bis maximal zwei Kubikmeter

- Gilt nur für Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Alzey-Worms, Ausweiskontrolle erfolgt

- Gleichzeitiger Aufenthalt von max. 4 Anlieferern auf dem Wertstoffhof, die Zufahrt wird geregelt und den Aufforderungen des Personals ist Folge zu leisten

- Sicherheitsabstand ist einzuhalten.

Ebenso kann an diesen Tagen während der gleichen Zeiten Grünschnitt auf dem Grünschnittplatz der Stadt Wörrstadt abgeliefert werden. Hier gelten die gleichen Sicherheitsvorkehrungen.

 

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister

 

Aufruf zur selbstorganisierten Nachbarschaftshilfe in der Verbandsgemeinde Wörrstadt

Die Corona-Epidemie stellt unser gesamtes Alltagsleben auf den Kopf. Da das Virus für Menschen mit geschwächtem Immunsystem und vor allem für Ältere, insbesondere für Hochbetagte, besonders gefährlich sein kann, gilt für sie ganz besonders: so viel wie möglich zuhause zu bleiben, so wenig Kontakte wie notwendig zu pflegen. Damit dies im Alltag tatsächlich funktionieren kann, müssen wir uns gegenseitig unterstützen. Daher unsere Bitte an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger: schauen Sie, wer in Ihrer Nachbarschaft für Ihre Unterstützung dankbar wäre und bieten Sie Ihre Hilfe bei der Versorgung an. Mittlerweile haben sich in unseren Ortsgemeinden/Stadt Mitbürgerinnen und Mitbürger solidarisiert, um die Älteren und Hilfebedürftigen in ihren Wohnorten durch Einkäufe und Besorgungen zu unterstützen. Wenn Sie auch dieses besondere ehrenamtliche Engagement unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an die Ortsbürgermeisterin/ den Ortsbürgermeister Ihrer Ortsgemeinde/Stadt.

Ältere, alleinlebende Mitbürgerinnen und Mitbürger, die keine Unterstützung durch ihre Familien und ihre Nachbarschaft haben, können sich an die Gemeindeschwester +, Carmen Mitsch, im Pflegestützpunkt Wörrstadt unter der Rufnummer: 06732/9336870 oder mobil unter: 0175/1168907 sowie an die Verbandsgemeindeverwaltung unter der Rufnummer:  06732/6010 wenden.

 

Corona – Virus

Aufgrund der aktuellen Situation gibt es eine Vielzahl von Empfehlungen und Maßnahmen um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Wir nehmen das sehr ernst und deshalb gibt es natürlich erhebliche Auswirkungen auf unser gesellschaftliches Miteinander, aber auch bei den Arbeitsabläufen in unserer Stadt.

Die Kindergärten wurden bis zum 19. April geschlossen. Hier werden für bestimmte Berufsgruppen Notdienste angeboten. Die Informationen wurden bereits über die Einrichtungen an die Eltern kommuniziert. Auch die Spielplätze wurden geschlossen. Es finden keine Gottetsdienste mehr statt und Trauerfeiern dürfen nur noch im engsten Familienkreis am Grab stattfinden.

Ebenso wurden von Seiten der Stadt alle öffentlichen Veranstaltungen ( z.B Seniorennachmittag, Veranstaltungen in der Neubornhalle sowie Sitzungen der Ausschüsse und des Stadtrates) bis auf weiters abgesagt.

Die Sprechstunden des Bürgermeisters und der Beigeordneten entfallen zunächst bis einschließlich 17. April 2020. Wir sind telefonisch oder per Mail für Sie erreichbar. Termine, die Ihre Anwesenheit im Rathaus erforderlich machen, bitten wir vorher telefonisch zu vereinbaren.

Ich bitte um Verständnis, dass in dieser Zeit auch keine Besuche zu Geburtstagen oder Ehejubiläen stattfinden.

Immer noch sieht man Menschen, die recht leichtfertig mit dieser Situation umgehen.

Deswegen mein dringender Appel an alle, sich in dieser Lage an die Vorgaben und Empfehlungen zu halten, um sich und andere vor einer Infektion mit dem Corona-Virus möglichst zu schützen.

Für alle, die medizinische Fragen zum Virus haben, gibt es eine Hotline der Landesregierung, die unter der Nummer 0800-5758100 erreichbar ist.

Mitbürger, die aufgrund des Coronavirus künftig in Quarantäne sind oder wegen ihres Alters oder Gesundheitszustandes besonders gefährdet sind und keine Hilfe durch Angehörige oder Nachbarn haben, können sich bei der Stadt telefonisch (06732/3377)  während der Sprechzeiten oder per Mail ( Stadt@woerrstadt.de) melden, wir werden versuchen behilflich zu sein.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die bereit wären Nachbarschaftshilfe zu leisten, können sich gerne im Rathaus melden, wir würden im Bedarfsfall den Kontakt vermitteln.

 

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister

 

 

Wertstoffhof geschlossen

 

In der letzten Woche wurden kurzfristig alle Wertstoffhöfe im Landkreis Alzey-Worms wegen des Corona-Virus geschlossen. In anderen Landkreisen ebenso. Ich gehe im Moment davon aus, dass dies bis zum Ende der Osterferien so bleibt. Bitte versuchen sie das Material, das bisher auf den Wertstoffhof gebracht werden konnte, sortiert über die verschiedenen Müllbehälter (Papier, Plastik, Restmüll, Biomüll) zu entsorgen. Die Müllabfuhr soll nach den bisherigen Informationen regelmäßig weiter erfolgen. Was auf diesem Weg nicht entsorgt werden kann, müsste daheim gelagert werden bis eine Öffnung der Wertstoffhöfe erfolgt oder man kann Sperrmüll anmelden.

Ich möchte darauf hinweisen, dass weder Grünabfälle noch andere Abfälle oder Müll einfach irgendwo abgelagert werden dürfen.

Das wären Illegale Ablagerungen, die Strafrechtlich verfolgt werden.

Ich bitte um Beachtung.

 

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister

 

Bitte Rathausbesuche vermeiden

 

Aufgrund der aktuellen Situation und den Warnungen bezüglich des Corona-Virus bitten wir persönliche Besuche im Rathaus der Stadt Wörrstadt soweit als möglich zu unterlassen.

 

Wir sind telefonisch erreichbar und werden uns auch auf diesem Weg mit Ihnen in Verbindung setzen um weiterhin für Sie da zu sein.

 

Die Sprechzeiten des Bürgermeisters und der Beigeordneten entfallen für die nächsten vier Wochen.

 

Termine die Ihre Anwesenheit im Rathaus erforderlich machen, bitten wir vorher telefonisch zu vereinbaren.

 

Ich bitte um Ihr Verständnis. Aber in dieser Situation ist eine solche Vorgehensweise angebracht.

 

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister

 

Weitere Maßnahmen erforderlich: Wertstoffhöfe ab Freitag, 20.03.2020 geschlossen

 

Kontakte minimieren- Die Verhinderung der schnellen Ausbreitung des Corona-Virus erfordert weitere Maßnahmen. Appelle zur Minimierung von sozialen Kontakten kommen nur in Teilen der Bevölkerung an. Ab Freitag, 20.03., werden die Wertstoffhöfe im Kreisgebiet geschlossen. Der Andrang ist so groß, dass die Abstandsregelungen nicht mehr eingehalten werden können und der Infektionsschutz sowie der Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht mehr gewährleistet werden kann. Durch die massiv gestiegenen Anlieferungsmengen sind darüber hinaus auch die Kapazitäten weitgehend erschöpft. Wir haben versucht, das Angebot für die Bürgerinnen und Bürger mit Zustimmung des Gesundheitsamtes - solange es geht - aufrecht zu erhalten, können es nun aber nicht mehr verantworten. Wir müssen leider handeln. Im Interesse von uns allen.

 

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister

 

Seniorenausflug

Der für den 14. Mai geplante Seniorenausflug der Stadt Wörrstadt findet nicht statt.

 

Aufgrund der aktuellen Situation wurde entschieden, den für Mai geplanten Seniorenausflug nicht durchzuführen. Wir warten die Entwicklung zunächst einmal ab und werden zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, ob die Fahrt an einem anderen Termin stattfinden kann.

 

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister

<

Seniorenfastnacht 2020

Am Mittwoch, den 19.02.2020 findet in Wörrstadt in der Neubornhalle wieder die traditionelle Seniorenfastnacht statt. Veranstaltungsbeginn ist um 14.11 Uhr, Einlass ab 13.00 Uhr. Alle Senioren der Stadt Wörrstadt und des Ortsteils Rommersheim, die das 65. Lebensjahr erreicht haben, sind mit ihrem/ihrer Partner/in herzlich eingeladen.

Der Eintrittspreis beträgt 5,00 €. In diesem Preis sind Kaffee und 2 Kreppel enthalten. Andere Speisen und Getränke werden gegen einen Unkostenbeitrag ausgegeben.

Karten sind nur im Vorverkauf (ab 03.02.2020 bis 17.02.2020) erhältlich bei:

Bäckerei Kindlmann, Friedrich-Ebert-Straße 43

Friseurteam Crehaartiv, Friedrich-Ebert-Straße 40

Rathaus der Stadt Wörrstadt während der Öffnungszeiten Mo-Fr von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

 

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister 

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang der Stadt Wörrstadt

Zum Neujahrsempfang der Stadt Wörrstadt am Freitag, den 10.01.2020 um 19.00 Uhr in der Neubornhalle darf ich alle Bürgerinnen und Bürger aus Wörrstadt und Rommersheim ganz herzlich einladen.

Neben Grußworten und Ehrungen wollen wir in zwangloser Runde das Jahr 2020 mit vielen Menschen beginnen. Über eine rege Teilnahme würde ich mich sehr freuen.

Für alle die selbst nicht mehr so mobil sind, kein Auto besitzen, aber gerne teilnehmen möchten, fährt an diesem Abend der Wörrstädter Bürgerbus. Anmelden können Sie sich für diesen Service telefonisch am Donnerstag, den 09. Januar zwischen 15.00 und 17.00 Uhr unter der Rufnummer 2258.

 

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister

>

 

Programm Wörrstädter Weihnachtsmarkt

am 1.12.2019  von 13:00 bis 19:00 Uhr

 

 

13:00 Uhr  Eröffnung mit der Musik AG der Erich-Kästner Realschule Plus

14:00 Uhr  Auftritt der Gesangssolistin Bärbel Becker

14:30 und

15:30 Uhr  Märchenvorlesungen für Kinder im Weingasthof Fritz

16:00 Uhr  Ein Zauberer auf dem Weihnachtsmarkt

17:30 Uhr  Weihnachtliche Klänge mit dem Musikverein Wörrstadt

 

Die Buchausstellung der Bücherei im Bonihaus ist den ganzen Nachmittag geöffnet.

 

 

Programm: Wörrstädter Markt 28.08.2019 bis 01.09.2019

 

 

 

Mittwoch, 28.08.2019

19.00 Uhr  Platzkonzert mit dem Musikverein Wörrstad

20.00 Uhr   Aufstellen des Marktbaumes und Markteröffnung durch Stadtbürgermeister Kleinfelder, den Weinmajestäten der  Verbandsgemeinde und der Marktjugend

                     20.15 Uhr      Musik auf der Bühne „Zwoa Spitzbuam“

 

Donnerstag, 29.08.2019

11.00 Uhr    Frühschoppen auf dem Festplatz

                    Treffen der Jahrgänge – Musik mit Willi Bachmann

14.00 Uhr    Kaffee und Kuchen mit dem Gesangverein Liederkranz 1845 e.V.

20.00 Uhr     Musik auf der Bühne mit der Tanz- und Partyband „Vis a Vis“ 

 

Freitag, 30.08.2019

12.00 Uhr    Frühschoppen auf dem Festplatz

15.00 Uhr    Seniorennachmittag / Kaffee und Kuchen

                    Unterhaltungsmusik mit Willi Bachmann

20.00 Uhr    Musik für Jung und Alt auf der Bühne mit „DJ Oli P“

 

Samstag, 31.08.2019

14.00  Uhr   Marktwanderung (Abschluss am Burgunderturm)

                    Bewirtung am Burgunderturm ab 14.00 Uhr          

15.30 Uhr    Unterhaltungsmusik mit einem Ensemble des   

                   Musikvereins Wörrstadt (Burgunderturm)

20.00 Uhr    Musik auf der Bühne mit der Band „Perfect Beat“

 

Sonntag, 01.09.2019

10.00 Uhr    Flohmarkt in der Pariser Straße

10.00 Uhr    Ökumenischer Gottesdienst auf dem Festplatz

11.00 Uhr    Ausstellung „Alt Wörrstadt“ von K.-H. Andresen, Präsentation von

                   handgefertigten Teddybären von Gisela Schwarz und Bilderausstellung

                  von Rita Willig unter dem Thema

         „Die ganze Vielfalt der Farben“ im Foyer der Neubornhalle

                    Frühschoppen mit Unterhaltungsmusik „Let´s Dance“

12.00 Uhr    Eintopfessen mit dem THW

                    Kaffee und Kuchen in der Neubornhalle

18.00 Uhr    Musik auf der Bühne mit „Da Capo“

22.00 Uhr    Abschlussfeuerwerk

 

 

 

Wörrstädter Markt Seniorenkaffee

Am Marktdonnerstag wird vom Gesangverein Liederkranz die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen übernommen. Am Freitagnachmittag ab 15.00 Uhr bewirtet der Gesangverein Sängerbund mit Kaffee und Kuchen. Hierzu bitte wie üblich das Geschirr mitbringen.

 

Marktwanderung

Auch in diesem Jahr findet wieder die Marktwanderung statt.

Die Route wurde wieder verändert, das Ziel ist der Burgunderturm in Wörrstadt.

Wir starten am Samstag, den 31.08.2019 um 14.00 Uhr auf dem Parkplatz am Penny Markt. Von dort führt der Weg durch die Wörrstädter Gemarkung. Unterwegs werden wir kurz verweilen. Am Burgunderturm findet dann der Abschluss statt.

Der Turm ist am Nachmittag ab 14.00 Uhr bewirtschaftet. Es gibt Getränke sowie Grillwurst, Kaffee und Kuchen. Musikalisch wird der Aufenthalt am Turm von einem Esemble des Musikvereins Wörrstadt gestaltet.

Wir hoffen auf gutes Wetter und rege Teilnahme.

Wer den ganzen Weg nicht mitgehen möchte kann natürlich auch zum Burgunderturm kommen. Wer gar nicht laufen möchte kann den Wörrstädter Bürgerbus nutzen. Dieser fährt auf Wunsch die Wörrstädter und die Rommersheimer zum Turm und gegen Abend auch wieder zurück. Hierzu ist allerdings eine telefonische Anmeldung am Donnerstag unter der bekannten Rufnummer 2258 erforderlich.

 

Flohmarkt am Wörrstädter Markt

Am Marktsonntag ab 10.00 Uhr findet wieder der traditionelle Flohmarkt in der Pariser Straße statt. Die Beschicker können mit dem Aufbau ab 7.00 Uhr beginnen. Die Einweisung erfolgt durch einen Mitarbeiter der Stadt.

Die Höhe des Standgeldes beträgt 3,00 € lfd. Meter und ist sofort zahlbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

Grillplatz am Neuborn gesperrt

Leider muss der Grillplatz am Neuborn wegen der aktuellen Wettersituation bis auf weiteres gesperrt bleiben.

Die Waldbrandgefahr ist zu hoch.

Auch die Freiwillige Feuerwehr hat dringend davon abgeraten derzeit das Grillen in unmittelbarer Nähes des Wäldchens zuzulassen.

Derzeit werden deshalb auch keine weiteren Genehmigungen erteilt bevor eine grundlegende Änderung der Wetterlage eingetreten ist.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Gerhard Seebald

1. Beigeordneter.

Bericht Seniorenfahrt 2019

 

 

Pünktlich um 8.00 Uhr starteten wir in Wörrstadt auf dem Marktplatz mit knapp 150 Personen zu unserem diesjährigen Seniorenausflug in Richtung Bingen.

In Bingen wurde in der Grünanlage am Rheinufer ein Frühstück mit Worscht, Weck und Woi eingenommen.

Das Frühstück wurde bereits unter Pavillons aufgebaut, da es bei der Abfahrt schon angefangen hatte zu regnen. Das Wetter hielt den ganzen Tag.

Ab Bingen ging es dann mit dem Schiff nach St. Goarshausen.

Zum Mittagessen ging es dann nach Lahnstein in die Maximilan-Brauerei. Gut gestärkt ging die Fahrt weiter nach Maria-Laach. Unser Ziel war hier das Kloster mit seinen Klosterbetrieben. Hier gab es Gelegenheit die Anlage zu erkunden wobei insbesondere die Klostergärtnerei Zuspruch fand. Der traditionelle Abschluss erfolgte dann im Weingut St. Marienhof in Gau-Algesheim.

Rechtzeitig zur Heimfahrt änderte sich dann auch das Wetter, so dass der Heimweg in Wörrstadt trockenen Fußes erfolgen konnte.

Allen Betreuerinnen und Betreuern möchte ich an dieser Stelle noch mal für die Unterstützung danken.

 

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister

 

<< Neues Bild mit Text >>

Seniorenfahrt 2017 (Neu)

Die organisatorischen Vorbereitungen für unseren Seniorenausflug am Dienstag, den 9. Mai 2017 sind soweit abgeschlossen. Entgegen der bisherigen Ankündigung findet der Abschluss nicht in der Brauerei, sondern im Kloster Wasem in Ingelheim statt.

Mitfahren kann jede/jeder Einwohner/in von Wörrstadt und Rommersheim, die/der das 65. Lebensjahr erreicht hat.
Noch mal der Hinweis: Im Fahrpreis enthalten ist die Fahrt, die Schifffahrt, das Mittagessen sowie das Frühstück unterwegs. Die Kosten für Getränke und das Abendessen sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.

Anmeldungen können bis zum 05.05.2017 während der Öffnungszeiten im Rathaus der Stadt Wörrstadt erfolgen.
Für die
Rommersheimer besteht die Möglichkeit, sich am 03.05.2017 in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum anzumelden. Frau Palzer wird vor Ort sein.

Die Abfahrt erfolgt um 8.00 Uhr auf dem Marktplatz in Wörrstadt.
Die Rommersheimer werden um 7.50 Uhr in Rommersheim abgeholt. Der Bus steht am alten Rat- haus (Kirche).

Ingo Kleinfelder, Stadtbürgermeister 

Seniorenfahrt 2017

Die diesjährige Seniorenfahrt findet am Dienstag, den 9. Mai statt.
Wir fahren zunächst mit dem Bus über den Hunsrück nach Cochem an der Mosel. Unterwegs wird ein Frühstück eingenommen. In Cochem erwartet uns der Mosel-Wein-Express zu einer kleinen Rundfahrt mit vielen Erklärungen rund um die Stadt und die Mosel. Danach geht’s zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen bleibt noch Zeit, um die Stadt ein bisschen auf eigene Faust zu erkunden.

Für den Nachmittag (15.00 Uhr) ist eine Fahrt mit dem Schiff auf der Mosel von Cochem nach Beilstein vorgesehen. Auf dem Schiff gibt es für jeden eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen. Der traditionelle Abschluss erfolgt im Brauhaus Engel in Ingelheim. Die Kosten für die Fahrt betragen 18,- . Im Preis enthalten sind die Kosten für die Fahrt, die Schiff- fahrt, das Mittagessen und für das Frühstück unter- wegs. Die Kosten für Getränke und das Abendessen sind von den Teilnehmern zu tragen.

Mitfahren kann jede/jeder Einwohner/in von Wörrstadt und Rommersheim, die/der das 65. Lebensjahr erreicht hat.
Anmeldungen werden in der Zeit von 24.04.17 bis 05.05.17 bei der Stadt Wörrstadt während der Öffnungszeiten entgegengenommen.

Für die Rommersheimer besteht die Möglichkeit, sich am 03.05.2017 in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum anzumelden. Frau Palzer wird vor Ort sein.

Die Abfahrtszeiten und weitere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Ingo Kleinfelder, Stadtbürgermeister 

Nichtöffentliche Sitzung

des Bauausschusses

Am Montag, 30. Mai 2016, findet um 18:00 Uhr die 15. Sitzung des Bauausschusses im Sitzungssaal des Rathauses, Pariser Straße 75, 55286 Wörrstadt statt.

Tagesordnung:
Nichtöffentlich:

1. Begrüßung
2. Bestellung eines/r Schriftführers/in gemäß § 41  
(1) GemO                                                3. Beratung und Beschlussfassung über den Erlass einer Satzung                                                                       4.Beratung und Beschlussfassung über einen Bauantrag      

5. Beratung und Beschlussfassung über bis zur Sitzung eingegangene Anträge                                                 6. Mitteilungen und Anfragen. 

 

Sitzung des

Haupt- und Finanzausschusses

Am Montag, 30. Mai 2016, findet um 19:00 Uhr die 15. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses im Sitzungssaal des Rathauses, Pariser Straße 75, 55286 Wörrstadt statt.

Tagesordnung:
Nichtöffentlich:

1. Begrüßung

2. Bestellung eines/r Schriftführers/in gemäß § 41 (1) GemO

3. Beratung und Beschlussfassung über Vertragsangelegenheiten

4. Beratung und Beschlussfassung über den Erlass einer Klarstellungssatzung

5. Antrag auf Stundung und Ratenzahlung

6. Mitteilungen und Anfragen. 

Plakatierung in Wörrstadt


Der Stadtrat Wörrstadt hat in seiner Sitzung vom 10.02.2014 den folgenden Beschluss zur Plakatierung in der Stadt gefasst:
In den Sondernutzungsgenehmigungen zum Aufstellen von Plakaten werden folgende Auflagen aufgenommen:
    1.    Werden Plakate auf Plakatständern angebracht, muss für den Fußgängerverkehr eine Restgehwegbreite von mindestens 1,20 m verbleiben.
    2.    Das Anbringen von Plakaten/Wahlwerbung in unzulässig
    a)    An Verkehrszeichen, Lichtzeichenanlagen und deren Aufstell- vorrichtungen (Pfosten, Rohrständer etc.)
    b)    An Kreuzungen und Einmündungen sowie 15m davor
    c)    An Bäumen
    d)    In Wörrstadt in der Pariser Straße auf dem Platz vor der evangelischen und der katholischen Kirche, sowie auf dem Neunröhrenplatz
    e)    In Rommersheim in der Straße „Am Rathaus“ auf dem Platz vor der Kirche und dem Rathaus
    3.    Plakate sind spätestens am 3. Werktag nach der Wahl zu entfernen
Bitte halten Sie sich bei Ihren Plakatierungen an diese Vorgaben.
Plakate die an unzulässigen Stellen und Plätzen angebracht werden, werden durch die Stadt entfernt und können auf dem Bauhof abgeholt werden
Ingo Kleinfelder, Stadtbürgermeister
 

Bericht aus der 12. Sitzung des Stadtrates Wörrstadt vom 27.07.2015

 

Der Rat beschloss den Förderantrag an Land und Landkreis für den Neubau einer viergruppigen Kindertagesstätte zu stellen.

Der Rat stimmte den einzelnen Abwägungsvorschlägen des Planungsbüros zur 3. Änderung des Bebauungsplanes „Niederborn zu.

Der Stadtrat beschloss einstimmig den Bebauungsplan „Niederborn“, 3. Änderung, als Satzung gem § 10 BauBG i.V.m. § 13 a BauGB, § 24 GemO, § 88 LBauO.

Im Zuge des Ausbaus der Frierich-Ebert-Straße werden auch die Wasserleitungen durch die WVR erneuert. Die Drainageleitung liegt im Verantwortungsbereich der Stadt Wörrstadt.. Der Rat beschloss einstimmig die entstehenden Kosten für die Neuverlegung der Drainageleitung sowie anteilige Kosten für die provisorische Wiederherstellung der Oberfläche zu übernehmen.

Zum Angebotspreis von 21.768 € sollen Weg und Parkplatz vor der Leichenhalle neu gepflastert werden. Einstimmiger Beschluss.

Der Annahme einer Spende durch die Stiftung der Volksbank wurde einstimmig zugestimmt.

Ebenfalls einstimmig wurde einem Antrag der SPD-Fraktion zugestimmt, die die Errichtung von Sitzmöglichkeiten in der Friedrich-Ebert-Straße vorschlägt.

Für die Erweiterung des Stuhllagers der Neubornhalle wurden folgende Gewerke einstimmig vergeben:

Zimmer- und Dachabdichtung: Mindestbietende Fa. Schaller, Saulheim  7.296,72 €

Erd-, Fundament-, Kanal- und Pflasterarbeiten: Mindestbietende Fa. Wöbau, Wörrstadt, 11.346,50 €.

Schlosserarbeiten: Mindestbietende Fa. Schramm,Wörrstadt, 4.081,70 €

Bericht aus der 11. Sitzung des Stadtrates Wörrstadt vom 22.06.2015

 

Der Empfehlung des Ingenieurbüros Reichelt-Deschenes bezüglich der Auslegung der Haustechnik und des Heizungssystems für den Neubau der Kindertagesstätte „Hinter der Bahn“wurde mit 14 Ja Stimmen bei drei Nein Stimmen und einer Enthaltung zugestimmt. Für die Wärmeerzeugung wird eine Pelletsheizung empfohlen da Holz als CO2 neutraler Brennstoff gilt und die Energieffezienzstandards damit erfüllt werden.

Einstimmig wurde beschlossen, eine zentrale Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung zu installieren.

Mit 16 Ja Stimmen bei 2 Enthaltungen wurde der Verzicht auf eine Photovoltaik Anlage beschlossen.

Mit 17 Ja Stimmen und einer Stimmenthaltung beschloss der Stadtrat die einseitige Erweiterung der Gutenberstraße mit Beantragung einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h.

Vorbehaltlich der Zustimmung des Ortsbeirates Rommersheim beschloss der Stadtrat die Vergabe der Erneuerung der Eingangsanlage des Dorfgemeinschaftshauses an die Fa. Georg Seib, Mainz, als Mindestbieterin zur Auftragssumme von 7.568,40 €.

Einstimmig vergab der Stadtrat den Auftrag zur baulichen Umsetzung des 2. Bauabschnittes Friedhof Rommersheim an die Fa. Schwarz Landschaftsbau GmbH, Mainz, zum Angebotspreis von 29.276,28 € brutto.

Auf Antrag der SPD Fraktion beschloss der Stadtrat einstimmig die Absenkung von 19 Übergängen an Strassen zur Herstellung der Barrierefreiheit. Die Kosten betragen ca. 12.000 €. Haushaltsmittel sind im Haushaltsplan vorhanden.

Der Antrag der CDU Fraktion auf Einrichtung einer Altenbegegnungsstätte mit täglichen Öffnungszeiten wurde einstimmig an den zuständigen Ausschuss verwiesen.

Der Antrag der CDU Fraktion auf Einrichtung einer Kleiderkammer für bedürftige Bürgerinnen und Bürger sowie für Flüchtlinge wurde auf einstimmigen Beschluss an den Verbabdsgemeinderat weitergeleitet, da man die Auffassung vertrat, dass hier eine zentrale Organisation erforderlich ist.

Bündnis 90/Die Grünen beantragten die Versetzung der Gedenktafel an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft vom Haus Pfarrstraße 14 an einen günstigeren Ort. Dem wurde einstimmig zugestimmt. Der Ort wird noch festgelegt.

Bericht aus der 10. Sitzung des Stadtrates Wörrstadt vom 11.05.2015

 

Vor Eintritt in die Tagesordnung wurde Marco del Pin als Nachrücker für Ulrike Rettweiler als Ratsmitglied verpflichtet

Jürgen Wichter, Sprecher der Bürgerbus Initiative, stellte den Sachstand der Organisation  und des Ablaufs vor. Nach Lieferung des Busses soll der Betrieb unmittelbar aufgenommen werden.

Die Vertreter des  Architekturbüros „stereoraum“ stellten den aktuellen Planungsstand des Projektes  Neubau einer Kindertagesstätte „Hinter der Bahn“ vor.

Mit 15 Ja Stimmen bei drei Enthaltungen beschloss der Rat die „Richtlinien zur Förderung von Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an privaten Gebäuden innerhalb des förmlich festgelegten Sanierungsgebietes „Stadtkern Wörrstadt“ der Stadt Wörrstadt“. Diese Richtlinie bildet künftig die Grundlage für die Förderung von privaten Modernisierungs- und Instandsetzungsmaß-nahmen im förmlich festgelegten Sanierungsgebiet, welches im verein-fachten Verfahren durchgeführt wird. Die Beschlussfassung steht unter dem Vorbehalt der förderrechtlichen Zustimmung der ADD – Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier, Arbeitssitz Neustadt/W.

Bezüglich des Bebauungsplanes „Businesspark mit Verkehrsdienst-leistungszentrum“ (Autohof) wurde einstimmig folgender Beschluss gefasst: Der Stadtrat beschließt, die in der Anlage befindlichen geänderten Planunterlagen (Stand April/Mai 2015) zur erneuten Beteiligung der Öffentlichkeit (Offenlage) gem. § 3 (2) BauGB sowie für die erneute Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 (2) BauGB zu verwenden.

Zum Bebauungsplan „Gewerbegebiet Carl-Benz-Straße“ (Fa. Thimm Display GmbH) erfolgte die Abwägung über die eingegangen Stellungnahmen während der Offenlage und der förmlichen Behörden-beteiligung gem.  §§ 3 (2) und 4 (2) BauGB. Die Abstimmungen erfolgten jeweils einstimmig.

Ebenfalls einstimmig beschloss der Stadtrat auf Grund aktueller Änderungen die erneute Offenlage und erneute Behördenbeteiligung.

Ratsmitglied Frank Fischer folgt Ulrike Rettweiler als SPD Vertreter im Bauausschuss. Ratsmitglied Marco Del Pin wird dessen Stellvertreter und vertritt als Nachfolger von Moustafa Al Halabi die SPD im Jugendausschuss. Jeweils einstimmiger Beschluss.

Der Stadtrat beschloss mit 15 Ja Stimmen bei einer Stimmenthaltung den Feldhüter der VG Wörrstadt entsprechend dem vorgelegten Konzept zu beauftragen.

Ein Antrag der SPD-Fraktion zur Errichtung von zwei Aktiv-Sportplätzen wurde zur Klärung der Standort und der Kostenfrage an den zuständigen Ausschuss überwiesen.

Einem  Antrag der FWG Fraktion zur Aufstellung eines Bebauungsplanes Marktplatz/Neubornhalle wurde einstimmig zugestimmt.

Vorbehaltlich der Zustimmung des Ortsbeirates stellt der Stadtrat auf Antrag der CDU Fraktion den Antrag auf Versetzung  des Ortsschildes in Rommersheim an der K16. Es handelt sich um eine erneute Antragstellung, da dieser Antrag bereits einmal von der Kreisverwaltung abgelehnt wurde.

Bericht über die 9. Sitzung des Stadtrates Wörrstadt vom 16.03.15

 

Stadtbürgermeister Kleinfelder stellte die Daten des Haushaltes 2015 vor und erläuterte die Gründe, warum dieser in diesem Jahr nicht ausgeglichen werden konnte.

Die Fraktionsvorsitzenden gaben ihre Stellungnahmen dazu ab und empfohlen die Zustimmung zum Haushaltsplan.

Einstimmig wurden anschließend Haushaltssatzung und Haushaltsplan mit Anlagen für das Jahr 2015 beschlossen.

Dem Konzept der Vorplanung (Gestaltungs- sowie Fachplanung) für den Ausbau der Friedrich-Ebert-Straße wurde einstimmig zugestimmt

Ebenfalls einstimmig wurde dem Abschluss eines Leasing-Vertrages mit dem Autohaus am Petersberg für einen Citroen Jumper als Bürgerbus zugestimmt. Das Autohaus hat ein monatliches Sponsoring von 100,00 € für das Fahrzeug zugesagt.

Einstimmig wurde der Auftrag zur Lieferung, Pflanzung und Pflege von 37 Bäumen zum Preis von 13.513,64 € als Nachpflanzungen zugestimmt.

Der Stadtrat stimmte den einzelnen Abwägungsvorschlägen des Planungsbüros über die eingegangenen Stellungnahmen während der Offenlage und der förmlichen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange zum Bebauungsplan „Hinter der Bahn“ (1. Bauabschnitt) einstimmig zu.

Ebenfalls einstimmig wurde der Bebauungsplan als Satzung beschlossen.

Ingo Kleinfelder

Stadtbürgermeister

Hier finden Sie uns

Stadt Wörrstadt
Pariser Str. 75
55286 Wörrstadt

 

Tel.  06732 - 3377

Fax:  06732 - 62873

Bürozeiten

Mo - Fr:    09.00 - 11.00 Uhr

 

Do        :   16.00 - 18.00 Uhr

Sprechzeiten

Stadtbürgermeister:

Montags           09 - 11.00 Uhr

Mittwochs        09 - 11.00 Uhr

Donnerstags    16 - 18.00 Uhr

 

Beigeordnete:

Donnerstags   17 - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Buchungsanfrage für Einrichtungen der Stadt Wörrstadt
Buchungsanfrage_fuer_Einrichtungen_der_S[...]
PDF-Dokument [48.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadt Wörrstadt